mit Sport abnehmen

schlank durch Sport

Spätestens jetzt haben die ersten von uns – also ich gehör auf jeden Fall dazu – festgestellt, dass das mit den Neujahrsvorsätzen doch nicht so easy klappt, wie wir es uns in der Silvesternacht vorgestellt haben. Same procedure as every year eben. Mehr Sport machen, gesünder ernähren und so. Immerhin halte ich es gerade ganz gut durch, im Büro keine Süßigkeiten mehr zu essen, sondern stattdessen Fruchtriegel und Obst. Aber Fitnessstudio, Pilateskurs und Joggen schaff ich maximal einmal in der Woche – eins von dreien.

Mit der Idee, durch Sport abzunehmen, scheitere ich mit diesem Einsatz kläglich, was zu erwarten war. Schließlich empfehlen Experten sieben Stunden Sport pro Woche, damit sich das Ergebnis auf der Waage zeigt. Utopisch für Menschen, die nebenher noch Job und Familie haben. Aber – und jetzt wird es ein bisschen spannend – gibt es tatsächlich ein Bewegungsprogramm, das schneller Wirkung zeigt.

Intervalltraining ist effektiver als Ausdauer

Forscher der Federal University of Goiás in Brasilien verglichen 76 Studien, die sich mit Bewegung und Gewichtsverlust befassten und haben herausgefunden: Zum Abnehmen ist Intervalltraining deutlich effektiver als moderates Ausdauertraining. Die Studie ist im British Journal of Sports Medicine veröffentlicht. Demnach nahmen Studienteilnehmer, die über vier Wochen in ihre Joggingrunde immer wieder Sprints einbauten, mehr ab: nämlich 1,58 Kilogramm. Mit schnödem Ausdauerjogging schaffte man im Schnitt nur 1,13 Kilo.

Und sonderlich aufwendig ist ein Intervalltraining gar nicht. Es ist auch kein Problem, für Leute, die sich nicht für die Topathleten halten:  Für Laufanfänger sind zum Beispiel sogenannte aerobe Intervalle eine super Einsteige-Möglichkeit. Wie die funktionieren und was sie bringen, lest ihr beispielsweise auf runtastic.

 

About Nicole

Ich bin Nicole, Medizinwissenschaftlerin und Journalistin. Seit mehr als zehn Jahren schreibe ich über die Themen Medizin, Psychologie und Ernährung. Meine wichtigste Erkenntnis: Nur wenn wir uns genug Zeit für uns selbst nehmen, geht es uns gut. In meinem Blog findet ihr Ideen, Gesundheits- und Wohlfühltipps, die guttun und ohne großen Zeit- und Arbeitsaufwand realisierbar sind, sondern einfach und schnell: in einer Minute, in fünf, zehn oder fünfzehn. Minuten für mich also. Darum heißt er me-minutes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s